Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Grundsituation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Grundsituation · Nominativ Plural: Grundsituationen
Worttrennung Grund-si-tu-ati-on · Grund-si-tua-ti-on
Wortzerlegung Grund Situation

Typische Verbindungen zu ›Grundsituation‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundsituation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Grundsituation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Grundsituation des Dramas scheint mir meisterhaft entworfen zu sein. [Die Zeit, 24.01.1966, Nr. 04]
Schon damals entnahm er die dramatische Grundsituation dem so genannten wahren Leben. [Süddeutsche Zeitung, 10.11.2003]
Es steht unverrückbar da als die Komposition einer existentiellen Grundsituation. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.2002]
Trotz dieser eher unromantischen Grundsituation hatten sie sich verliebt, über einen Zeitraum von drei Monaten. [Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 1053]
Er verzichtet auf die Illusion, dieser Grundsituation des Aufeinanderangewiesenseins durch die Flucht zu entkommen. [Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Grundsituation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundsituation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundsicherung
Grundsee
Grundschülerin
Grundschüler
Grundschwingung
Grundsoße
Grundsprache
Grundstein
Grundsteinlegung
Grundstellung