Grundtyp

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGrund-typ (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

unterscheiden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundtyp‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Grundtypen können dann je nach Alter, Charakter und Qualität des Weines noch weiter aufgegliedert werden.
Die Welt, 20.11.2004
Je nach ihrer Haltung am Tresen lassen sich vier Grundtypen unterscheiden.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1997
Die Stellung der Blätter an der Sproßachse läßt sich auf bestimmte Grundtypen zurückführen.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 198
Ausgehend von diesen Grundtypen erschließt sich der ganze Gestaltenreichtum des K. es auf natürliche Weise.
Freytag, W.: Kirchenlied. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25659
Diese drei Grundtypen werden innerhalb der einzelnen Regionen der Urnenfelderkultur nur verschieden ausgestaltet und verziert.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 884
Zitationshilfe
„Grundtyp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundtyp>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundtrieb
Grundtorheit
Grundton
Grundthese
Grundthema
Grundtypus
Grundübel
grundüberholen
Grundüberlegung
Grundüberzeugung