Grundwasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Grund-was-ser
Wortzerlegung GrundWasser
Wortbildung  mit ›Grundwasser‹ als Erstglied: ↗Grundwasserleiter · ↗Grundwasserspiegel · ↗Grundwasserstand · ↗grundwasserneutral
eWDG, 1969

Bedeutung

unter der Erdoberfläche befindliches Wasser
Beispiele:
das Grundwasser fällt, steigt, steht in der Baugrube, im Keller, im Schacht
braunes, klares, trübes Grundwasser
auslaufendes Öl oder Benzin können das Grundwasser verseuchen

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Grundwasser [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Wasser  Hauptform · Aqua  fachspr., lat. · H2O  fachspr., Abkürzung · H₂O  fachspr., Abkürzung · ↗Nass  geh. · Quell des Lebens  geh., poetisch · blaues Gold  geh., literarisch · das nasse Element  geh., literarisch · kostbares Nass  geh.
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›Grundwasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Grundwasser‹.

Zitationshilfe
„Grundwasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Grundwasser>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundwahrheit
Grundvorstellung
Grundvoraussetzung
Grundvertrauen
Grundvertrag
Grundwasserabsenkung
Grundwasserleiter
grundwasserneutral
Grundwasserspiegel
Grundwasserstand