Gruppenporträt, das

Alternative SchreibungGruppenportrait
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGrup-pen-por-trät ● Grup-pen-por-trait
WortzerlegungGruppePorträt
Rechtschreibregeln§ 20 (2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser enthält neben Gruppenporträts von glücklichen Künstlern auch kritische Töne.
Süddeutsche Zeitung, 18.01.1996
Gerade weil er so nah an den einzelnen Personen bleibt, gelingt ihm auch ein überzeugendes Gruppenporträt aus dem gerade wiedervereinigten Berlin.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.1996
Genau damit aber wird diese scheinbar harmlose Situationskomödie zum heimtückischen Gruppenporträt unserer Zeit.
Die Zeit, 03.03.1989, Nr. 10
Zu mehr als ein paar Mosaiksteinen im Gruppenporträt, das wir uns intuitiv von Ethnien machen, reicht es bislang jedoch nicht.
Die Zeit, 30.09.2002, Nr. 39
Für das barocke Gruppenporträt gilt dies in gleicher Weise wie für die in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts geschaffenen Familienbildnisse.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 387
Zitationshilfe
„Gruppenporträt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gruppenporträt>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gruppenpionierleiter
Gruppenphoto
Gruppenphase
Gruppenpädagogik
Gruppennorm
Gruppenporträt
Gruppenprämie
Gruppenprozess
Gruppenprüfung
Gruppenpsychotherapie