Gruppenumsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gruppenumsatzes · Nominativ Plural: Gruppenumsätze
WorttrennungGrup-pen-um-satz
WortzerlegungGruppeUmsatz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Auslandsanteil Auslandsgeschäft Billion DM Milliarde Million Steigerung angeben anpeilen beisteuern beitragen entfallen erhöhen erhöht ermäßigen erwirtschaften erzielt gesteigert gestiegen gesunken konsolidiert nichtkonsolidiert rückläufig stagnieren steigen steigern verdoppeln zunehmen zurückgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gruppenumsatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis 2005 solle der Gruppenumsatz auf rund 160 Millionen DM steigen.
Der Tagesspiegel, 07.02.2000
Der Gruppenumsatz ging um mehr als 72 Millionen auf 284 Millionen DM zurück.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.1999
Der Gruppenumsatz erreichte 1997 rund 172 Millionen DM bei ausgeglichenem Ergebnis.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.1999
Der Gruppenumsatz ging um sechs Prozent auf 416 Millionen Mark zurück.
Die Zeit, 02.06.1978, Nr. 23
Die Humanpharmaka machten damit rund 95 Prozent des Gruppenumsatzes aus.
Die Welt, 10.04.2002
Zitationshilfe
„Gruppenumsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gruppenumsatz>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gruppenübung
Gruppentraining
Gruppentherapie
gruppentherapeutisch
Gruppentechnologie
Gruppenuniversität
Gruppenunterricht
Gruppenunterschied
Gruppenverband
Gruppenvergewaltigung