Gruppenwahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGrup-pen-wahl (computergeneriert)
WortzerlegungGruppeWahl
eWDG, 1969

Bedeutung

Wahl der Gruppenleitung in gesellschaftlichen Organisationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Gesetz fordert einerseits die Listenwahl, beseitigt andererseits die bisher übliche Gruppenwahl.
Die Zeit, 27.02.1984, Nr. 09
Während die Opposition eine Einheitswahl nach dem Mehrheitssystem wünschte, sieht das Gesetz die Gruppenwahl nach dem Verhältnissystem vor.
Die Zeit, 31.07.1952, Nr. 31
Sle halte an der Gruppenwahl aus der Erwägung fest, daß die Rechte der Minderheiten unter allen Umständen gewahrt werden müssen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Im Faxbetrieb ohne PC bieten alle Kandidaten gängige Standard-Features wie Ziel- und Gruppenwahl, zeitversetztes Senden oder Faxabruf.
C't, 1999, Nr. 22
Zitationshilfe
„Gruppenwahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gruppenwahl>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gruppenversicherung
Gruppenversammlung
Gruppenvergewaltigung
Gruppenverband
Gruppenunterschied
gruppenweise
Gruppenwettbewerb
Gruppenzugehörigkeit
Gruppenzwang
gruppieren