Gruppenwettbewerb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGrup-pen-wett-be-werb (computergeneriert)
WortzerlegungGruppeWettbewerb
eWDG, 1969

Bedeutung

Wettbewerb, Wettkämpfe einzelner Gruppen untereinander

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Gruppenwettbewerb sind die deutschen Teilnehmerinnen nicht über Rang 16 hinausgekommen.
Die Zeit, 20.03.2007 (online)
Wir befinden uns hierdurch in einem „Gruppenwettbewerb“ mit Privatbanken und Kreditgenossenschaften.
Die Zeit, 21.05.1976, Nr. 22
Im Gruppenwettbewerb verhinderte ein fragwürdiger Punktabzug durch die Kontrollkampfrichterinnen eine angemessene Placierung der deutschen Gruppe, so erreichte sie einen kaum zufriedenstellenden zehnten Platz.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1994
In Gruppenwettbewerben kämpfen Vierer-Teams darum, die gegnerischen Kreisel mit den eigenen Kreiseln von der runden Spielfläche zu verdrängen.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.1996
Zitationshilfe
„Gruppenwettbewerb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gruppenwettbewerb>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gruppenweise
Gruppenwahl
Gruppenversicherung
Gruppenversammlung
Gruppenvergewaltigung
Gruppenzugehörigkeit
Gruppenzwang
gruppieren
Gruppierung
Gruppoid