Gspusi, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gspusis · Nominativ Plural: Gspusis
Aussprache
WorttrennungGspu-si (computergeneriert)
HerkunftItalienisch
eWDG, 1969

Bedeutung

landschaftlich, besonders süddeutsch, besonders österreichisch, umgangssprachlich
1.
Geliebte, Geliebter
Beispiele:
er traf sich mit seinem Gspusi
sie trauerte ihrem früheren Gspusi nicht nach
2.
Liebelei
Beispiel:
ein Gspusi anfangen, haben
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gespons · Gspusi
Gespons n. (auch m.) ‘Bräutigam, Ehemann’, n. ‘Braut, Ehefrau’, mhd. gespunse m. f., gespons f. ‘Bräutigam, Braut’, Entlehnungen aus lat. spōnsus m., spōnsa f. ‘Verlobte(r)’; zu lat. spondēre (spōnsum) ‘feierlich geloben, versprechen’. Auf derselben lat. Grundlage beruht ital. sposo m., sposa f. ‘Bräutigam, Braut’; deren präfigierte Entlehnung führt in mundartlicher Eigenentwicklung zu südd. öst. Gspusi n. ‘Liebelei, Schatz, Liebste(r)’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Affäre · Fremdgehen · ↗Liaison · ↗Liebelei · ↗Liebesverhältnis · ↗Liebschaft · Nebenbeziehung · ↗Seitensprung · ↗Verhältnis · amouröses Abenteuer  ●  ↗Buhlerei  veraltet · Gspusi  österr. · ↗Liebesaffäre  Hauptform · Frauengeschichten (nur Plur.)  ugs. · Krösken  ugs., ruhrdt., veraltend · ↗Techtelmechtel  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber, fährt er fort, es wäre nun recht sicher, daß ihr Gspusi auch auftreten würde.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1997
Hier versuchen Demi Moores Gspusi Ashton Kutcher und Woody Allens jüngste Entdeckung Amanda Peet, Billy Crystal und Meg Ryan vergessen zu machen.
Die Welt, 23.06.2005
Zitationshilfe
„Gspusi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gspusi>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gspritzte
Gspaßlaberln
gspaßig
Gspaß
GSM
GST
Gstanzl
Gstätten
Gstetten
Guajakbaum