Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Guerilla, der oder die

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Guerillas · Nominativ Plural: Guerillas · wird meist im Plural verwendet
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Guerilla
Aussprache  [geˈʀɪlja]
Worttrennung Gue-ril-la
Wortbildung  mit ›Guerilla‹ als Erstglied: Guerillabewegung · Guerillaführer · Guerillagruppe · Guerillakampf · Guerillakrieg · Guerillakämpfer · Guerillaorganisation
 ·  mit ›Guerilla‹ als Letztglied: Stadtguerilla
Herkunft aus guerrillaspan ‘Kleinkrieg, kleines Gefecht’, auch ‘Freischar, Partisaneneinheit’< guerraspan ‘Krieg’
eWDG

Bedeutungen

1.
Partisan, Freischärler
Beispiele:
nach dem Überfall zogen sich die Guerillas in ihre Schlupfwinkel zurück
ein Kampf mit den Guerillas
er war unter die Guerillas gegangen
2.
Gruppe von Partisanen, Widerstandskämpfern
Schreibung: Guerilla; Grammatik: Genus Femininum, Genitiv ‘-’, nur im Singular
Beispiel:
gegen die bewaffnete Guerilla vorgehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Guerillakrieg · Guerilla · Guerillas
Guerillakrieg m. ‘Kleinkrieg, Kampf kleiner Abteilungen im Hinterland feindlicher Truppen’ (im 19. Jh. daneben Guerillaskrieg) wird in den 20er Jahren des 19. Jhs. im Dt. üblich, zunächst mit Bezug auf den Freiheitskampf der Spanier gegen Napoleon 1808 bis 1814. Span. guerrilla ‘Kleinkrieg, kleines Gefecht’, auch ‘Freischar, Partisaneneinheit’, das dem Bestimmungswort zugrunde liegt (hier wohl in der zweiten Bedeutung, so daß es sich nicht um eine tautologische Zusammensetzung handelt), ist Deminutivum zu span. guerra ‘Krieg’; dieses geht wie gleichbed. frz. guerre wahrscheinlich auf ein dem ahd. werra ‘Ärgernis, Zwietracht’ (s. wirr) entsprechendes anfrk. *werra zurück. Einfaches Guerilla f. ‘Kleinkrieg’, also in der ursprünglichen Bedeutung des span. Substantivs, ist im Dt. nur selten bezeugt (seit 2. Hälfte 19. Jh.); geläufig ist dagegen der Plur. Guerillas ‘Freischaren, Partisaneneinheiten’, auch ‘Mitglieder solcher Einheiten, Freischärler’ (20er Jahre des 19. Jh.), wozu gelegentlich und in jüngster Zeit häufiger ein neuer Sing. Guerilla m. als Bezeichnung für ein einzelnes Mitglied (statt span. guerrillero) verwendet wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
Aufständischer · Befreiungskämpfer · Freiheitskämpfer · Freischärler · Guerilla (meist Plural) · Guerillero · Partisan · Rebell · Untergrundkämpfer · Widerstandskämpfer · irregulärer Kämpfer  ●  Franc-tireur  veraltet · Insurgent  geh., veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Guerilla‹ (berechnet)

Befreiungsheer Demobilisierung Entwaffnung Farc Fuerzas Sendero Sympathisant albanisch ethnisch-albanisch freilassen guatemaltekisch kolumbianisch kolumbisch kosovo-albanisch kurdisch linksextrem linksextremistisch linksgerichtet linksradikal maoistisch marxistisch salvadorensische salvadorianisch separatistisch sierraleonisch tamilisch tschetschenisch türkisch-kurdisch zapatistisch zweitgrösste

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Guerilla‹.

Verwendungsbeispiele für ›Guerilla‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem gab es in den neuerworbenen makedonischen Gebieten eine probulgarische Guerilla. [Die Zeit, 26.02.1998, Nr. 10]
Als Guerilla kannst du nicht alle Probleme auf einmal lösen. [konkret, 1997]
Es ist hier einmal eine Guerilla entstanden, die sich auch dann nicht mehr aus der Geschichte eliminieren ließe, wenn sie aufhören würde. [konkret, 1992]
Dort geht der Kampf darum, der Guerilla eine potentielle soziale Basis streitig zu machen. [konkret, 1985]
In Peru gab es eine Guerilla mit dem sprechenden Namen Leuchtender Pfad. [Die Zeit, 31.03.2004, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Guerilla“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Guerilla>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Guelfe
Guckloch
Guckkastenbühne
Guckkasten
Guckindiewelt
Guerillabewegung
Guerillaführer
Guerillagruppe
Guerillakampf
Guerillakrieg