Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Guignol

Worttrennung Gui-gnol · Guig-nol (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Literaturwissenschaft
a)
lustige Person des französischen Marionetten- und Handpuppentheaters, besonders des Kasperltheaters in Lyon
b)
durch scharfe zeitgeschichtliche Satire ausgezeichnetes Puppenspiel des Lyoner Kasperltheaters

Verwendungsbeispiele für ›Guignol‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herzlich wenig ist gesagt, wenn man es unternimmt, "Guignols Band II" wie einen gewöhnlichen Roman nachzuerzählen. [Die Zeit, 21.03.1997, Nr. 13]
Dann kullern die Köpfe und blutrote Fäden regnen wie im stilisierten Grand Guignol vergangener Zeiten. [Die Welt, 24.01.2005]
An „Guignol ’s Band“, das auf einen Plan aus dem Jahre 1936 zurückgeht, hat Céline 1942 zu schreiben begonnen. [Die Zeit, 21.01.1985, Nr. 03]
Burton hat einen phantastischen Film gemacht, ein freudianisches Disneyland erschüttert vom Grand Guignol. [Die Welt, 24.02.2000]
Michael Simon hat das Melodram unterlaufen durch Gags, Witz und Grand Guignol. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1996]
Zitationshilfe
„Guignol“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Guignol>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Guideline
Guide
Guggenmusik
Gugerschecken
Gugelhupf
Guilloche
Guillotine
Guillotinierung
Guinea
Guinea-Bissauer