Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gulag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Gu-lag (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Hauptverwaltung des Straflagersystems in der UdSSR (1930 bis 1955)
2.
Straf- und Arbeitslager (in der UdSSR)

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitslager · Besserungsarbeitslager · Gefangenenlager · Gulag · Lager · Strafgefangenenlager · Straflager · Umerziehungslager  ●  Arbeitserziehungslager  NS-Jargon, historisch · Bagno  ital., franz., historisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gulag‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gulag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gulag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erwartungsgemäß scheitert das Treffen, und alle wandern wieder in den Gulag. [Die Zeit, 28.06.2013, Nr. 27]
Seine Frau verlässt ihn dafür, und in den Gulag wandert er trotzdem. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 10]
Viele, die sich heute so äußern, saßen selbst lange im Gulag. [Die Zeit, 24.12.1993, Nr. 52]
Die Lager sind das Wesen des Systems, eine direkte Linie verbindet Marx mit dem Gulag. [Die Zeit, 15.07.1977, Nr. 29]
Hatte die Welt etwa nicht die grausamen Bilder der sowjetischen Gulags gesehen? [Die Welt, 06.01.2005]
Zitationshilfe
„Gulag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gulag>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gujarati
Guitarre
Guipurespitze
Guinnessbuch
Guinness-Buch
Gulasch
Gulaschkanone
Gulaschkommunismus
Gulaschsuppe
Gulden