Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Gulag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGu-lag (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Hauptverwaltung des Straflagersystems in der UdSSR (1930 bis 1955)
2.
Straf- und Arbeitslager (in der UdSSR)

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitslager · ↗Besserungsarbeitslager · ↗Gefangenenlager · Gulag · ↗Lager · ↗Strafgefangenenlager · ↗Straflager · ↗Umerziehungslager  ●  ↗Arbeitserziehungslager  NS-Jargon, historisch · ↗Bagno  ital., franz., historisch
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gulag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Archipel Gefangene Gefängnis Holocaust Häftling Konzentrationslager Philosophie Revolution Sowjetunion chinesisch entkommen entlassen karibisch landen rumänisch russisch schicken sibirisch sowjetisch stalinistisch stalinsch sterben tropisch umkommen verbringen verschleppen verschwinden überleben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gulag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gulag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erwartungsgemäß scheitert das Treffen, und alle wandern wieder in den Gulag.
Die Zeit, 28.06.2013, Nr. 27
Hatte die Welt etwa nicht die grausamen Bilder der sowjetischen Gulags gesehen?
Die Welt, 06.01.2005
Nur sah es eben aus wie die Schrottverwertung eines Gulags.
C't, 2001, Nr. 20
Ein Berufsdissident schaut allen Gulags dieser Welt furchtlos ins Auge.
konkret, 1999
Der Gulag entstand als integriertes Element der nachgeholten Akkumulation, und er blieb es, bis sie abgeschlossen war.
konkret, 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Gulag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gulag>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Guitarre
Guipurespitze
Guinea
Guillotinierung
guillotinieren
Gulasch
Gulaschkanone
Gulaschkommunismus
Gulaschsuppe
gülden