Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gummiband, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gummiband(e)s · Nominativ Plural: Gummibänder
Aussprache  [ˈgʊmiˌbant]
Worttrennung Gum-mi-band
Wortzerlegung Gummi1 Band1
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Gummibänder für das Krafttraining
Gummibänder für das Krafttraining
(boaphotostudio, Vereinfachte Pixabay Lizenz)
Gummibänder, Gummiringe
Gummibänder, Gummiringe
(PublicDomainPictures, Vereinfachte Pixabay Lizenz)
schmaler Streifen Gummi¹ (1), oft in Form eines Ringes
siehe auch Gummiring (a)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. wird mit, von einem Gummiband zusammengehalten; etw. mit einem Gummiband befestigen, fixieren, verschließen, zusammenbinden
Beispiele:
Ein Gummiband, ein wiederverschließbarer Klipp oder ein einfacher Knoten sind gut geeignet, um den [Gefrier-]Beutel richtig zu verschließen. [Fleisch einfrieren – worauf müssen Sie achten, 18.03.2020, aufgerufen am 31.08.2020]
Die Haare im Nacken zusammennehmen und unten am Haaransatz stramm mit einem Gummiband zusammenbinden. [So gelingt der lässige Scandi Zopf, 24.08.2019, aufgerufen am 20.08.2020]
Außerdem bin ich Trampolin gesprungen, und zwar auf so einem Bungee‑Trampolin, wobei man in einem Gurt und an langen Gummibändern hängt, sodass man gefahrlos mehrere Meter hoch springen kann. [Was tun im Sommer?, 11.07.2011, aufgerufen am 31.08.2020]
»Silly Bandz« heißt der Trend aus den USA. Die bunten Gummibänder gibt es unter anderem in Tierform, als Buchstaben oder Objekte. Sie werden meist elegant ums Handgelenk geschlungen und gehen als Mode‑Accessoire durch. [Die Zeit, 07.04.2011 (online)]
»Das ist doch Onkel Achim«, sagte Donath, und der Landrat zog den falschen Bart an den Gummibändern ein Stück herunter. [Bieler, Manfred: Der Bär. Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 9]
2.
Gummiband
Gummiband
(ThomasLendt, CC BY-SA 4.0)
aus mehreren Fäden eines Gewebes und Fäden von Gummi¹ (1) gewebtes Band¹ (I 1), das vor allem in Säumen von Kleidungsstücken bewirkt, dass sie elastisch am Körper anliegen
Synonym zu Gummilitze (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein ausgeleiertes, straffes Gummiband
Beispiele:
Dann bewegte sie ihre Hand nach unten und schob einen Finger unter das Gummiband meiner Unterhose. [Goosen, Frank: Liegen lernen. Frankfurt a. M.: Eichborn 2000, S. 7]
Hier bieten rund 140 Aussteller so ziemlich alles an, was man zum Schneidern braucht: Schnittmuster, Nähgarne, Gummibänder, Knöpfe und natürlich jede Menge verschiedene Stoffe. [Welt am Sonntag, 30.04.2017]
Drei Freunde und ein ergaunertes Hosengummi aus Omas Nähkästchen – das waren die Zutaten für das Kinderspiel Gummitwist. Zwei standen sich, einige Schritte auseinander, gegenüber. Das Gummiband hatten sie um die Beine gespannt und der Dritte sprang über und auf die Gummibänder ein Hüpfmuster, zu dem es meist einen Reim gab. [Bild am Sonntag, 29.05.2016]
Zum Schuss fädeln wir die Gummibänder ein. Hierfür gibt es einen kleinen Trick: Schnappt euch eine Sicherheitsnadel und befestigt sie am Anfang eures Gummibands, erst dann führt ihr das Band in den Tunnel. [Rock mit eingenähter Gummilitze, 10.05.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Zugsäume [Stichwort] Sie werden überall dort gearbeitet, wo Weite im Stoff durch Gummiband, Band oder Schnur eingehalten werden soll. Zug mit Gummiband [Stichwort] An der Kante einen dem Gummiband entsprechend breiten Umschlag anschneiden und einen Saum steppen. Das Gummiband einziehen und an den Enden befestigen. [Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch. Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 4]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Gummi · Gummiband

Typische Verbindungen zu ›Gummiband‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gummiband‹.

Zitationshilfe
„Gummiband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gummiband>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gummiball
Gummiauskleidung
Gummiauflage
Gummiart
Gummiarabikum
Gummibandage
Gummibaum
Gummibegriff
Gummibelag
Gummibereifung