Gummituch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGum-mi-tuch
WortzerlegungGummi2Tuch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Unterlage dienendes Tuch aus Gummi

Typische Verbindungen
computergeneriert

gespannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gummituch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wird der ungekrümmte Raum zu einer ebenen Fläche, beispielsweise einem straff gespannten Gummituch.
Die Welt, 21.07.1999
Noch aufwendigere Verfahren versuchen die innere Spannung eines auf das texturierte Objekt geschrumpften Gummituches zu minimieren.
C't, 1995, Nr. 11
Man druckt nicht mehr auf das Papier, sondern auf einen mit einem Gummituch bespannten Zylinder und von dort auf das Papier.
Süddeutsche Zeitung, 17.07.2003
Wegen des - zwischengeschalteten - Gummituches spricht man beim Offsetdruck häufig auch von indirektem Druck.
Kühne, Heinz: Wir sammeln Briefmarken, Gütersloh u. a.: Bertelsmann Ratgeberverl. [1969] [1959], S. 39
Die Benetzung des Bettrandes kann durch Unterlegen eines Gummituches, das bis in das Gefäß hinabreicht, vermieden werden.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 185
Zitationshilfe
„Gummituch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gummituch>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gummitier
Gummistrumpf
Gummistöpsel
Gummistiefel
Gummistempel
Gummitwist
Gummiüberschuh
Gummiunterlage
Gummiwagen
Gummiware