Gutenachtgeschichte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gutenachtgeschichte · Nominativ Plural: Gutenachtgeschichten
Aussprache
WorttrennungGu-te-nacht-ge-schich-te

Thesaurus

Synonymgruppe
Einschlafgeschichte  ●  ↗Betthupferl  fig. · Gutenachtgeschichte  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

erzählen vorlesen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gutenachtgeschichte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Würdest du dann gern eine Gutenachtgeschichte hören, so wie zu Hause?
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
Meine Mutter macht mich fürs Bett fertig, wäscht mich und liest mir noch eine lustige Gutenachtgeschichte vor und bleibt bei mir, bis ich eingeschlafen bin.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1996
Und kein Abend vergeht, ohne dass Tamara ihnen nicht eine Gutenachtgeschichte vorgelesen hat.
Bild, 16.06.2004
Dann geht die Waschmaschine kaputt und die Bibliothek hat auch schon geschlossen, als Papa und Leonie endlich die neue Gutenachtgeschichte holen wollen.
Der Tagesspiegel, 09.10.2001
Zitationshilfe
„Gutenachtgeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gutenachtgeschichte>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gütemerkmal
Gütekriterium
Gütekontrolleur
Gütekontrolle
Güteklasse
Gutenachtgruß
Gutenachtkuß
Gutenberg-Galaxie
Gutenberg-Galaxis
Gutenmorgengruß