Gutspächter

Grammatik Substantiv
Worttrennung Guts-päch-ter

Verwendungsbeispiele für ›Gutspächter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei war der 1867 in Berlin geborene Eisner Enkel eines deutschjüdischen Gutspächters in Böhmen.
Die Zeit, 26.10.1979, Nr. 44
Sein Nachbar, der Gutspächter August Westphal zu Melusinenthal bei Schwarzenbeck, gehörte zu den freihändlerischen Nationalliberalen und trat deshalb später zur liberalen Vereinigung über.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 1145
Zitationshilfe
„Gutspächter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gutsp%C3%A4chter>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gutsmamsell
Gutsle
Gutsknecht
gutsitzend
gutsituiert
gutstehen
Gutsverwalter
Gutswirtschaft
Guttapercha
Guttat