Guyot

Worttrennung Gu-yot
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geologie (besonders häufig im Pazifischen Ozean auftretender) unter der Meeresoberfläche aufragender Tafelberg aus vulkanischem Gestein

Verwendungsbeispiele für ›Guyot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Guyot meint - das Direktorium selbst, das weniger starrsinnig und nicht so einfältig war, wie man angenommen hatte?
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 1713
Der Gesamtmarkt habe lediglich um fünf bis sieben Prozent zugelegt, sagte Guyot.
Die Welt, 19.04.2000
Das chronologisch nächste Zeugnis enthält eine um 1205 verfaßte Dichtung des Franzosen Guyot de Provins.
Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 5108
Schlossbesitzer Michel Guyot, Stammgast auf der Baustelle, rechnet mit insgesamt 30 Jahren Bauzeit.
Der Tagesspiegel, 18.05.2003
Im selben Jahr trat der neue Succentor Jean Guyot de Châtelet seine Stelle an Saint- Lambert an.
Quitin, José: Chaynée. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 17347
Zitationshilfe
„Guyot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Guyot>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Guyanerin
Guyaner
Gutwilligkeit
gutwillig
gutverdienend
Gwirkst
Gymkhana
Gymnaestrada
gymnasial
Gymnasialbildung