Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Häkchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Häkchens · Nominativ Plural: Häkchen
Worttrennung Häk-chen (computergeneriert)
Wortzerlegung Haken -chen
Häufige Falschschreibung Häckchen
Wortbildung  mit ›Häkchen‹ als Letztglied: Nesthäkchen · U-Häkchen

Typische Verbindungen zu ›Häkchen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Häkchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Häkchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir wollen es mit Luther halten und das Häkchen sparsam verwenden. [Reimann, Hans: Vergnügliches Handbuch der Deutschen Sprache, Düsseldorf: Econ-Verl. 1964 [1931], S. 183]
Man hätte fein säuberlich sein Häkchen gemacht, routinemäßig die auftragsgemäße Lieferung quittiert – wenn überhaupt. [Süddeutsche Zeitung, 12.07.1994]
Nur mit den Häkchen und Ösen hat sie so ihre Probleme. [Bild, 13.02.2003]
Sie mussten erkennen, wo vorn und hinten ist, und an der richtigen Stelle ein Häkchen machen. [Die Zeit, 14.05.2007, Nr. 18]
Wenn überall blaue Häkchen stehen, kann die eigentliche Installation beginnen. [C't, 1996, Nr. 7]
Zitationshilfe
„Häkchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%A4kchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hähnchenschlegel
Hähnchenschenkel
Hähnchenkeule
Hähnchenflügel
Hähnchenfleisch
Häkelarbeit
Häkeldecke
Häkelei
Häkelgarn
Häkelhaken