Hämatom, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHä-ma-tom (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Ansammlung von Blut außerhalb der Blutbahn in den Weichteilen; Bluterguss

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Bluterguss · blauer Fleck  ●  Hämatom  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Knutschfleck  ●  Unterdruck-Hämatom  fachspr. · Zuzlfleck  ugs., österr.
Assoziationen
  • blaues Auge  ●  ↗Veilchen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bißwunde Gehirnerschütterung Hinterkopf Hirnblutung Knie Knochenbruch Kratzspur Körper Oberschenkel Platzwunde Prellung Schürfwunde Strieme Verletzung Wunde ausgedehnt davontragen diagnostizieren entfernen erleiden extradural feststellen frisch geformt operieren subdural zahlreich zufügen zuziehen übersäen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hämatom‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die anderen Hämatome seien schwerer zugänglich als das, das zuletzt entfernt worden sei.
Die Zeit, 01.01.2014 (online)
Die Ärzte stellten aber bei dieser Untersuchung bereits Hämatome am Rücken und an den Beinen des Kindes fest.
Süddeutsche Zeitung, 22.11.2004
Hämatome am Körper deuten darauf hin, dass der Hund von seinem Besitzer misshandelt wurde.
Die Welt, 31.07.2001
Das Mädchen zeigt den zerstochenen Arm mit den vielen Hämatomen (Blutergüssen).
Bild, 02.09.1998
Vor aller Augen lag ein mächtiges Hämatom zwischen dem Schläfenbein und der Dura, der harten Hirnhaut.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 274
Zitationshilfe
„Hämatom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hämatom>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hämatologie
Hämatologe
Hämatokritwert
Hämatokrit
Hämatokolpos
Hämatometra
Hämatophage
Hämatophobie
Hämatopneumothorax
Hämatopoese