Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hämodialyse

Worttrennung Hä-mo-dia-ly-se
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin Blutwäsche

Verwendungsbeispiele für ›Hämodialyse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In jedem Fall aber muß sich der Patient einer regelmäßigen Hämodialyse (Blutwäsche) unterziehen, bis die Entscheidung gefallen ist. [Der Spiegel, 23.04.1990]
Die Hämodialyse dauert etwa vier Stunden und ist dreimal pro Woche nötig. [o. A.: medinfo Grafik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Hämodialysen oder Herzoperationen werden dort durchgeführt, aber nur bei den wenigen, die dafür zahlen können. [Die Zeit, 09.03.1990, Nr. 11]
Im Gegensatz zur Hämodialyse ist der Nierenkranke nicht auf die Hilfe einer anderen Person angewiesen. [Die Zeit, 08.07.1988, Nr. 28]
Zudem ist die Entgiftung nicht so effektiv wie bei der Hämodialyse und reicht bei größerer Körperfülle nicht aus. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1998]
Zitationshilfe
„Hämodialyse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%A4modialyse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hämochromatose
Hämoblast
Hämmerlein
Hämidrosis
Hämhidrosis
Hämodynamik
Hämodynamometer
Hämoglobin
Hämoglobinurie
Hämogramm