Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Händchenhalten, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Händ-chen-hal-ten
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich zärtliches Sich-bei-den-Händen-Halten

Verwendungsbeispiele für ›Händchenhalten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf Händchenhalten stehen zwei Stunden Arrest, auf das Liebkosen mit beiden Händen vier Stunden Nachsitzen. [Süddeutsche Zeitung, 18.02.1998]
Es wird also wohl nichts mit dem Händchenhalten am Strand. [Die Welt, 24.11.2005]
Aber auch mit Fünfzig verlieren turtelnde Paare nicht das Grundrecht auf Händchenhalten. [Die Welt, 16.12.2003]
Doch beim Händchenhalten kann es an diesem Tag nicht geblieben sein. [Bild, 07.09.2000]
Händchenhalten wird vielleicht nach kurzer Zeit unangenehm, aber das beeinträchtigt die Lust kaum. [Der Tagesspiegel, 06.08.2003]
Zitationshilfe
„Händchenhalten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%A4ndchenhalten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Händchen
Hämozyt
Hämozyanin
Hämotoxin
Hämotoxikose
Händeabtrockner
Händedesinfektion
Händedesinfektionsmittel
Händedruck
Händehandtuch