Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hängepflanze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hängepflanze · Nominativ Plural: Hängepflanzen
Aussprache 
Worttrennung Hän-ge-pflan-ze
Wortzerlegung hängen1 Pflanze
eWDG

Bedeutung

Zimmerpflanze mit herabhängendem Blattwerk
Beispiel:
eine Wandvase mit Hängepflanzen

Verwendungsbeispiele für ›Hängepflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Elsa und Ramona kauften ein paar Hängepflanzen in weißen Plastiktöpfen. [Die Zeit, 05.12.1969, Nr. 49]
Und falls sie doch hineingelangen, machen ihnen Statuen mit Sockelsensoren, Alarmanlagen im Geräteschuppen und Hängepflanzen mit Sicherungskette die Arbeit schwer. [Süddeutsche Zeitung, 13.07.2001]
Sie können auch als Hängepflanze, Pyramide, Trauer‑ oder Hochstämmchen gezogen werden. [Der Tagesspiegel, 19.03.2005]
Unser Ziel ist es, durch die Hängepflanzen eine eigene Atmosphäre zu schaffen, mit Grün, Licht, Feuchtigkeit und – hoffentlich – auch Duft! [Süddeutsche Zeitung, 31.05.2001]
Zitationshilfe
„Hängepflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%A4ngepflanze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hängepartie
Hängeohr
Hängenelke
Hängen und Würgen
Hängemöbel
Hängepulver
Hänger
Hängeschrank
Hängeschulter
Hängesäule