Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hängeschrank, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hängeschrank(e)s · Nominativ Plural: Hängeschränke
Aussprache 
Worttrennung Hän-ge-schrank
Wortzerlegung hängen1 Schrank
eWDG

Bedeutung

siehe auch Hängemöbel
Beispiel:
ein griffbereiter Hängeschrank an der Wand

Verwendungsbeispiele für ›Hängeschrank‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wasser hatte ihre Küchentür ausgehangen und quer über die Hängeschränke gelegt. [Der Tagesspiegel, 29.07.2003]
Der Platz unterhalb eines Fensters oder Hängeschranks läßt sich für eine Badezimmerkommode aus Kunststoff geschickt verwenden. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 351]
Die glühende Herdplatte setzte nach Stunden Anbauplatten und Hängeschränke in Brand – die gesamte Küche brannte aus. [Bild, 23.11.1998]
Sie ist aus Holz, hat drei Hängeschränke, zwei Spülen und einen Elektroherd. [Bild, 01.10.1997]
Die arbeitet mit Sensoren, die unter den Hängeschränken angebracht sind und auf Transponder reagieren. [Die Zeit, 02.07.2001, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Hängeschrank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%A4ngeschrank>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hänger
Hängepulver
Hängepflanze
Hängepartie
Hängeohr
Hängeschulter
Hängesäule
Hängetal
Hängetitte
Hängewerk