Häresie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Häresie · Nominativ Plural: Häresien
Aussprache
WorttrennungHä-re-sie
HerkunftGriechisch
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
katholische Kirche von der offiziellen Kirchenmeinung abweichende Lehre
Beispiele:
Die Zeit der großen Häresien ist vorbei, doch sollten die Kirchen auch auf die kleineren ein Auge haben. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2016]
Während es der römischen Kirche durch Kreuzzüge und flächendeckende Inquisition gelang, die Häresie der Katharer vollständig auszurotten, überlebte die Bewegung der Armen von Lyon Jahrhunderte der Verfolgung. [Die Zeit, 06.12.1996, Nr. 50]
Soweit […] die asketischen Erweckungsbewegungen in die Bahn des wirklichen Dualismus und Asketismus gerieten, spalteten sie sich von der Kirche ab als Häresie, deren Wurzeln von der katharischen bis zur franziskanischen Häresie […] gleichfalls in der Reaktion gegen die Verweltlichung der Kirche lagen. [Troeltsch, Ernst: Die Soziallehren der christlichen Kirchen und Gruppen, Tübingen: Mohr 1912, S. 238]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: christliche, gnostische Häresie
als Genitiv-/Akkusativ-/Dativobjekt: jmdn. der Häresie bezichtigen
in Koordination: Häresie und Ketzerei
als Genitivattribut: der Verdacht, Vorwurf der Häresie
2.
bildungssprachlich Ketzerei, verdammenswerte Meinung
Beispiele:
Der Gedanke, dass ein Land der Meinung sein könnte, dass es ausserhalb der EU besser aufgehoben ist als innerhalb der EU, grenzt für viele überzeugte EU-Anhänger an Häresie. [Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2016]
Aslan, mit türkischem Hintergrund, ist ein sehr interessanter Islamwissenschafter in dem Sinn, dass man von ihm Dinge hört, die von anderen muslimischen Gelehrten wohl als Häresie betrachtet werden. [Der Standard, 11.12.2015]
Für die ultraorthodoxen Juden ist der Zionismus […] eine Häresie. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996]
Im Oktober 1974 war er in den Augen der Radikalen dabei, der letzten Häresie, einer De-facto-Anerkennung Israels, schuldig zu werden. [Der Spiegel, 09.08.1982]
Die Deutschlandpolitik ist immer noch ein neuralgischer Punkt der [Christlich Demokratischen] Union, und eine Partnerschaft mit der DDR[…] ist für die Union vorläufig noch glatte Häresie. [Die Zeit, 09.02.1968, Nr. 06]
Kollokationen:
als Genitiv-/Akkusativ-/Dativobjekt: jmdn. der Häresie bezichtigen
in Koordination: Häresie und Ketzerei
als Genitivattribut: der Verdacht, Vorwurf der Häresie
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Häresie · Häretiker
Häresie f. vom Dogma abweichende Lehre, ‘Ketzerei’, mhd. (h)ēresīe, entlehnt aus lat. haeresis ‘Lehrmeinung, Dogma’, griech. haíresis (αἳρεσις) ‘Einnahme, Wahl, das Erwählte, Grundsatz, Dogma’, zu griech. haireῖn (αἱρεῖν) ‘greifen, an sich nehmen, begreifen, erwählen’. Häretiker m. ‘Ketzer’, zuerst in der frühen Entlehnung asächs. heretikeri (10. Jh.), aus spätlat. haereticus.

Thesaurus

Synonymgruppe
Irrglaube · ↗Irrlehre · ↗Ketzerei · ↗Ketzertum  ●  ↗Heterodoxie  fachspr. · Häresie  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anklage Apostasie Begriff Bekämpfung Blasphemie Formlosigkeit Glaube Heidentum Islam Kampf Ketzerei Orthodoxie Rand Schisma Verdacht Vorwurf Zwang arianisch bekämpfen beschuldigen christlich dogmatisch gnostisch mittelalterlich rein simonistisch verdächtigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Häresie‹.

Zitationshilfe
„Häresie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Häresie>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Häresiarch
hären
Haremswächter
Haremsfrau
Haremsdame
Häretiker
häretisch
Harfe
harfen
Harfenist