Höchstmengenverordnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHöchst-men-gen-ver-ord-nung
WortzerlegungHöchstmengeVerordnung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtsverordnung, in der Höchstmengen bestimmter toxischer Stoffe und Zusatzstoffe in Lebensmitteln festgelegt sind

Verwendungsbeispiele für ›Höchstmengenverordnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anders sieht es aus bei der international anerkannten und auch bei uns gültigen Höchstmengenverordnung.
Die Zeit, 15.04.1994, Nr. 16
Nicht Zuletzt läßt sich aber auch Klarheit gewinnen über die Effektivität gesetzgeberischer Maßnahmen wie Höchstmengenverordnungen und Anwendungsbeschränkungen.
Die Zeit, 21.12.1979, Nr. 52
Sie erhöhte einfach die Höchstmengenverordnung für die Belastung des Gemüses um 50 Prozent!
konkret, 1984
Auch der PCP-Gehalt des Gemüses lag nach den Bremer Ergebnissen »deutlich über dem zulässigen Grenzwert der Höchstmengenverordnung Pflanzliche Lebensmittel«.
konkret, 1982
Nach der Höchstmengenverordnung für Pflanzenbehandlungsmittel darf die HCH-Konzentration in oder auf Gemüse 2,0 Milligramm pro Kilogramm nicht überschreiten.
o. A. [cu]: HCH. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Zitationshilfe
„Höchstmengenverordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6chstmengenverordnung>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höchstmenge
Höchstmaß
Höchstmarke
Höchstlohn
Höchstleistungsrechner
höchstmöglich
höchstpersönlich
Höchstpreis
Höchstprofit
Hochstraße