Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Höchststrafe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Höchststrafe · Nominativ Plural: Höchststrafen
Aussprache 
Worttrennung Höchst-stra-fe
Wortzerlegung höchst- Strafe
eWDG

Bedeutung

strengste, härteste Strafe
Beispiel:
der Staatsanwalt beantragte die Höchststrafe von zwei Jahren Gefängnis

Thesaurus

Synonymgruppe
Höchststrafe [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Höchststrafe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Höchststrafe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Höchststrafe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht einer von diesen bekam die Höchststrafe von 15 Jahren – aber sechs aus der RAF. [konkret, 1984]
Der Mann habe die bei seiner Verurteilung 1984 zulässige Höchststrafe von 30 Jahren fast abgesessen, hieß es zur Begründung. [Die Zeit, 25.10.2013 (online)]
Dafür hatte ihm eine Höchststrafe von sieben Jahren Haft gedroht. [Die Zeit, 21.06.2013 (online)]
Und selbst wenn Täter angezeigt werden, müssen viele nur theoretisch die Höchststrafe einer lebenslänglichen Haft fürchten. [Die Zeit, 29.12.2012 (online)]
Nach dieser Entscheidung des Revisionsgerichts verlautete aus Bonn beruhigend, jetzt sei nur noch mit einer Höchststrafe von sieben Jahren zu rechnen. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 – 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 201]
Zitationshilfe
„Höchststrafe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6chststrafe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höchststandard
Höchststand
Höchstspannung
Höchstsatz
Höchstpunktzahl
Höchststufe
Höchststärke
Höchstsumme
Höchsttemperatur
Höchsttempo