Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Höhepunkt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Hö-he-punkt
Wortzerlegung Höhe Punkt
Wortbildung  mit ›Höhepunkt‹ als Letztglied: Saisonhöhepunkt
eWDG

Bedeutung

das, was innerhalb eines Verlaufs, Ereignisses am wichtigsten, bedeutendsten ist, Gipfelpunkt
Beispiele:
der Höhepunkt einer Erzählung, Epoche
der dramatische Höhepunkt der Gerichtsverhandlung
die Spannung erreicht ihren Höhepunkt
die Krise treibt dem Höhepunkt zu
dieses Werk bildet den Höhepunkt seines Schaffens
diese Ehrung stellte den Höhepunkt seines Lebens, seiner Laufbahn dar
das Fest hatte viele Höhepunkte
ein Höhepunkt in der Entwicklung der Menschheit

Thesaurus

Synonymgruppe
Gipfel · Glanzleistung · Glanzlicht · Glanzpunkt · Highlight · Höhe · Höhepunkt · Krönung · Spitze · Spitzenleistung · Sternstunde · großer Augenblick · großer Moment
Assoziationen
Synonymgruppe
Gipfel · Gipfelpunkt · Höhepunkt · Maximum · Optimum · Scheitelpunkt · Spitze · Zenit  ●  Blüte  fig. · Blütezeit  fig. · Klimax  fachspr. · Kulmination  geh. · Kulminationspunkt  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) letzte bisschen, was noch gefehlt hat(te) · Höhepunkt · Meisterschaft · Nonplusultra · Vollendung · höchste Stufe  ●  (die) Kirsche auf der Torte  fig. · Feinschliff  fig. · höchste Vollendung  Hauptform · i-Tüpfelchen  fig. · Finish  fachspr. · Sahnehäubchen (obendrauf)  ugs., fig. · Tüpfelchen auf dem i  ugs. · letzter Schliff  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Höhepunkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Höhepunkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Höhepunkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In die nun folgenden Jahre fällt der Höhepunkt ihres Lebens. [Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 138]
Für die Kinder waren ihre Touren der Höhepunkt des ganzen Jahres. [Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 117]
In diesen Jahren erreicht er den Höhepunkt seines wissenschaftlichen Lebens. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 4988]
Dieser bedeute einen Höhepunkt des lyrischen Dramas, wie ihn keiner nach ihm je wieder erreicht habe. [Westernhagen, Curt von u. Strobel, Gertrud: Wagner (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 14725]
Aber sie waren wohl nur der äußerliche Höhepunkt, denn dann ging es abwärts. [Tucholsky, Kurt: Paganini. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914]]
Zitationshilfe
„Höhepunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6hepunkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höhenzug
Höhenwinkel
Höhenwind
Höhenweg
Höhenwanderung
Höherbewertung
Höherentwicklung
Höherqualifikation
Höherqualifizierung
Höherstufe