Höhlenbewohner, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHöh-len-be-woh-ner
WortzerlegungHöhleBewohner
eWDG, 1969

Bedeutung

Urzeitmensch, der in Felsenhöhlen wohnte

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Höhlenbewohner · ↗Höhlenmensch  ●  ↗Troglodyt  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn Videogerät und Mikrowelle hin oder her - genetisch gleichen wir immer noch keulenschwingenden Höhlenbewohnern.
Der Tagesspiegel, 02.02.2002
Andererseits ist es erstaunlich, wie schnell sich die Höhlenbewohner zu modernen Menschen entwickelt haben.
Die Welt, 15.02.2001
Es mag für die Höhlenbewohner genügt haben, aber in späteren Entwicklungsperioden wurde eine feinere Einteilung notwendig.
Wissen und Leben, 1959, Nr. 12
In diesem Gebirge sollen sonderbare Menschen wohnen, die Troglodyten (Höhlenbewohner), die, wie die Lixiten sagten, noch schneller als Pferde laufen können.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 134
Zitationshilfe
„Höhlenbewohner“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Höhlenbewohner>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höhlenbär
höhlenartig
höhlen
Hohleisen
Höhle
Höhlenbrüter
Höhleneingang
Höhlenforscher
Höhlenforschung
Höhlengewässer