Höllenhund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Höllenhund(e)s · Nominativ Plural: Höllenhunde
Aussprache 
Worttrennung Höl-len-hund
Wortzerlegung Hölle Hund1
eWDG

Bedeutung

dreiköpfiger Wachhund der Unterwelt in der griechischen Sage

Typische Verbindungen zu ›Höllenhund‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Höllenhund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Höllenhund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und er zeigt seinem Leser, daß man es vermeiden kann, ein Höllenhund zu werden. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.1994]
Sie residierte in einem vierstöckigen Palast aus Lehm, und über dessen Tor tauchte er plötzlich auf, der Höllenhund. [Die Zeit, 14.03.2011, Nr. 11]
Wenn irgendwann die Wohnungspreise wieder steigen, können die Höllenhunde ihr Engagement mit einem ordentlichen Gewinn beenden. [Die Welt, 17.07.2004]
Diesmal wird das Spiel auf dem See zum quietschbunten und überaus sehenswerten Treffpunkt dreier Höllenhunde. [Die Zeit, 05.08.2013, Nr. 31]
Denn wie der Höllenhund steht sie an der Schwelle zwischen Jenseits und Diesseits. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.1999]
Zitationshilfe
„Höllenhund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6llenhund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höllenglut
Höllengezücht
Höllengelächter
Höllengeist
Höllenfürst
Höllenkunst
Höllenlärm
Höllenmaschine
Höllenpein
Höllenqual