Hölzchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hölzchens · Nominativ Plural: Hölzchen
WorttrennungHölz-chen
WortzerlegungHolz-chen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von HolzQuelle: DWDS, 2016
2.
einzelnes Streichholz

Verwendungsbeispiele für ›Hölzchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er besitzt das Talent, von herrlich kleinen Hölzchen auf erstaunlich große Stöcke zu kommen.
Die Zeit, 25.10.1996, Nr. 44
Außerdem bereitet man einige etwa 1 cm dicke Hölzchen vor.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 95
Der Autor - ein geradezu manischer Schreiber - kommt andauernd von Hölzchen auf Stöckchen.
Die Welt, 21.06.2003
Das sind klein-fingerstarke Hölzchen, die ausgebohrt sind und auf denen man pfeifen kann wie auf einem Hausschlüssel.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 211
Sie wedelte das Hölzchen und ließ es in den Aschenbecher fallen.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 192
Zitationshilfe
„Hölzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6lzchen>, abgerufen am 17.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzbündel
Holzbügel
Holzbude
Holzbrüstung
Holzbrücke
Holzdach
Holzdarre
Holzdecke
Holzdeckel
Holzdestillation