Hörmuschel, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hör-mu-schel
Wortzerlegung hörenMuschel
eWDG

Bedeutung

dem Ohr angepasster Teil des Hörers vom Telefon und bei Funkgeräten
Beispiele:
in der Hörmuschel knackte es
den Kopf eingespannt in ein Stahlband, das ihm die Hörmuscheln an die Ohren drückte [ KafkaAmerika65]

Thesaurus

Synonymgruppe
Hörer · Hörmuschel

Typische Verbindungen zu ›Hörmuschel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hörmuschel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hörmuschel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein paar Schweißperlen werden von der Stirn getupft, jemand steckt ihr eine Hörmuschel ins Ohr.
Die Zeit, 25.07.2011, Nr. 30
Das monströse Hörrohr ist Geschichte und auch der Stöpsel in der Hörmuschel wird immer seltener.
o. A.: ÄLTER WERDEN. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Das Internet droht nun, die Hörmuschel endgültig zu verdrängen, erlaubt es doch weltweites Plaudern zum Ortstarif.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1999
Als Walter wieder einmal eine Telephonnummer wählte, klang ihm aus der Hörmuschel seine eigene Stimme entgegen.
Die Zeit, 20.09.1963, Nr. 38
Extrem lang und mit den Verdickungen an Mikrofon und Hörmuschel forderte es diesen Spott geradezu heraus.
Der Tagesspiegel, 12.06.2003
Zitationshilfe
„Hörmuschel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6rmuschel>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hormontherapie
Hormonspritze
Hormonspiegel
Hormonreservoir
Hormonproduktion
Horn
hornalt
Hornantenne
Hornarbeit
hornartig