Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Hörsamkeit

Worttrennung Hör-sam-keit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Akustik von der Nachhallzeit abhängige Eignung eines Raumes für Sprach- und Musikübertragungen

Verwendungsbeispiele für ›Hörsamkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die "Hörsamkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen" sollte sie 0,7 Sekunden betragen. [Die Zeit, 24.06.2002, Nr. 25]
Diese ergeben gegenüber Räumen mit ausreichender Diffusität, d. h. mit nahezu gleichen Schalleindrücken in allen Raumpunkten, eine sehr unausgeglichene Hörsamkeit. [o. A.: R. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7806]
Zitationshilfe
„Hörsamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6rsamkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hörsaal
Hörrohr
Hörrinde
Hörorgan
Hörnli
Hörschaden
Hörschnecke
Hörschwelle
Hörsinn
Hörspiel