Höschen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Höschens · Nominativ Plural: Höschen
Worttrennung Hös-chen
Wortzerlegung  Hose -chen
Wortbildung  mit ›Höschen‹ als Letztglied: Spielhöschen · Strampelhöschen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von HoseDWDS
2.
Slip für Damen
3.
Zoologie bei Bienen und Hummeln   die an den Hinterbeinen angesammelten Pollenklümpchen

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Höschen · Schlüpfer · Slip · Unterhose  ●  Schlübber  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Höschen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Mann (36) bietet auf der Straße einer fremden Frau 100 Mark für ihr Höschen.
Bild, 07.05.1997
Sie ist ziemlich entblößt, aber nicht splitternackt: Sie hat ein hellblaues Höschen an.
Die Zeit, 01.06.1973, Nr. 23
So, und heute habe ich wieder so zwei kleine Höschen für Bali gefunden.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 17.05.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Sie stand da, in blauen Höschen, die rosarote Puderquaste in der Hand.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 101
Die Fäden will sie später zu warmen Höschen verstricken für die Kinder.
Johst, Hanns: Die Torheit einer Liebe, München: Langen Müller 1942 [1930], S. 88
Zitationshilfe
„Höschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%B6schen>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hosanna
Hörzentrum
Hörweite
Hörverstehen
Hörvermögen
Hose
Hosenanzug
Hosenaufschlag
Hosenband
Hosenbandorden