Hühnerstall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHüh-ner-stall (computergeneriert)
WortzerlegungHuhnStall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ei Fuchs Garten Gemüsegarten Hahn Huhn Tür bewachen eindringen leer sperren ähneln übernachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hühnerstall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch in der Nacht zum Montag drang er auch noch in einen Hühnerstall ein.
Die Zeit, 24.05.2006, Nr. 22
Einmal habe ich vergessen, nachts die Luke vom Hühnerstall zuzumachen.
Bild, 07.04.2001
Neben dem Hühnerstall kann es stundenlang auf der Lauer liegen, doch hat es noch niemals eine Mordgelegenheit ausgenutzt.
Kafka, Franz: Eine Kreuzung. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 10468
Schon früh um vier Uhr schlurft die Barbara in den Hühnerstall und hinüber zu den Gänsen.
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4622
Die Bruthenne holt man des Abends aus dem Hühnerstall und setzt sie auf die vorher ins Nest gelegten Eier.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 892
Zitationshilfe
„Hühnerstall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hühnerstall>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hühnerschlegel
Hühnerschlag
Hühnerscheiße
Hühnersalat
Hühnerrasse
Hühnersteige
Hühnerstiege
Hühnersuppe
Hühnervogel
Hühnervolk