Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Hülse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hülse · Nominativ Plural: Hülsen
Aussprache 
Worttrennung Hül-se (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Hülse‹ als Erstglied: Hülsenfrucht  ·  mit ›Hülse‹ als Letztglied: Bleistifthülse · Bodenhülse · Bohnenhülse · Erbsenhülse · Geschosshülse · Getreidehülse · Kunststoffhülse · Lederhülse · Messinghülse · Metallhülse · Papphülse · Patronenhülse · Schutzhülse · Sprachhülse · Verpackungshülse · Worthülse · Zigarettenhülse
 ·  mit ›Hülse‹ als Grundform: enthülsen
eWDG

Bedeutungen

1.
kleinerer fester Behälter, meist von länglicher Gestalt und mit rundem Querschnitt
Beispiele:
eine feste, schützende, leere Hülse
eine Hülse aus Metall, Pappe, Kunststoff
eine Hülse für den Bleistift
die Hülse der Patrone
Hastiger stopfte er Horchgerät und Flaschen in die ledernen Hülsen [ FusseneggerAntlitz10]
bildlich
Beispiel:
das war nicht seine Gestalt, sondern nur deren leuchtende, leichte Hülse [ MusilMann1448]
2.
längliche Frucht der Hülsenfrüchtler, die mehrere Samen enthält
Beispiele:
die Hülsen der Erbse, Bohne, Lupine, des Klees
Erbsen aus der Hülse herauslösen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hülse · Hülsenfrucht
Hülse f. ‘Schote, Samengehäuse’ (besonders der Hülsenfrüchte), davon übertragen (16. Jh.) ‘hüllendes, umschließendes Behältnis’, ahd. hulisa (11. Jh.), mhd. hülse ‘Samenkapsel, Schote’ gehört als Bildung mit s-Suffix zu den unter hehlen und hüllen (s. d.) genannten Verben und damit zur Wurzel ie. *k̑el- ‘bergen, verhüllen’. Vgl. die auf andere Weise gebildeten Substantive wie ahd. helī ‘Hülle, Gewand, Schürze’ (um 800), aengl. hulu ‘Schote’, engl. hull ‘Hülse’ sowie got. hulistr ‘Hülle, Decke’. – Hülsenfrucht f. (16. Jh.), dazu Hülsenfrüchte Plur. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Decke · Hülle · Hülse · Lage · Schale · Schicht
Synonymgruppe
Hülse · Schale · Schote
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Hülse · Manschette · Muffe
Synonymgruppe
Hülse  fig. · leere Hülle  fig.
Assoziationen
  • Strohfirma  ●  Briefkastenfirma  ugs., Hauptform · Scheinfirma  ugs.
  • Schein... · fingiert · gekünstelt · geschauspielert · gestellt · in Szene gesetzt · inszeniert · nicht echt · simuliert · vorgegaukelt · vorgespielt · vorgetäuscht · zur Schau getragen  ●  aufgesetzt  ugs. · markiert  ugs.
Botanik
Synonymgruppe
Christdorn · Hülsdorn · Ilex · Stechhülse · Walddistel · Winterbeere  ●  Hulstbaum  regional · Hülse  landschaftlich · Hülsebusch  landschaftlich · Hülskrabbe  landschaftlich · Schradler  österr. · Stechlaub  vorarlbergerisch · Stechpalme  Hauptform · Waxlawa  bairisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Hülse‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hülse‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hülse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In das Ende des kurzen Schaftes ist eine blecherne Hülse eingelassen, in die man einen langen Stock stecken kann. [Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 25]
Um wenigstens meine linke Hand gebrauchen zu können, muß ich diese Hülse tragen. [Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 192]
Aber heute ist das "System" überfordert, der Apparat nur noch Hülse. [Die Zeit, 07.02.1997, Nr. 7]
Die Hülsen von gewesenen Mitteln freilich fallen, ungefüllt wie sie sind, mit der Zeit in sich zusammen. [konkret, 1991]
Als Herstellen von Munition gilt auch das Wiederladen von Hülsen. [o. A.: Waffengesetz (WaffG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Zitationshilfe
„Hülse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%BClse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hüllwort
Hüllkelch
Hülle
Hüllblatt
Hühnerzüchter
Hülsenfrucht
Hülsenfrüchter
Hülsenfrüchtler
Hümpel
Hündchen