Hülsenfrucht, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hül-sen-frucht
Wortzerlegung HülseFrucht
Wortbildung  mit ›Hülsenfrucht‹ als Erstglied: ↗Hülsenfrüchter · ↗Hülsenfrüchtler
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
essbarer Samen bestimmter Hülsenfrüchtler
Beispiel:
Erbsen, Bohnen, Linsen sind Hülsenfrüchte
2.
Hülsenfrüchtler
Beispiel:
daß auf den Fluren ... eine Hülsenfrucht wuchs, die den Wicken glich [ PeschelVölkerkunde355]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hülse · Hülsenfrucht
Hülse f. ‘Schote, Samengehäuse’ (besonders der Hülsenfrüchte), davon übertragen (16. Jh.) ‘hüllendes, umschließendes Behältnis’, ahd. hulisa (11. Jh.), mhd. hülse ‘Samenkapsel, Schote’ gehört als Bildung mit s-Suffix zu den unter ↗hehlen und ↗hüllen (s. d.) genannten Verben und damit zur Wurzel ie. *k̑el- ‘bergen, verhüllen’. Vgl. die auf andere Weise gebildeten Substantive wie ahd. helī ‘Hülle, Gewand, Schürze’ (um 800), aengl. hulu ‘Schote’, engl. hull ‘Hülse’ sowie got. hulistr ‘Hülle, Decke’. Hülsenfrucht f. (16. Jh.), dazu Hülsenfrüchte Plur. (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Hülsenfrucht [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Hülsenfrucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hülsenfrucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hülsenfrucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn möglich, sollen Hülsenfrüchte als eiweißreiche und stickstoffsammelnde Pflanzen stark vorherrschen.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 214
Bislang fänden vor allem Hülsenfrüchte den Weg ins deutsche Bio-Regal, weil sie gut gelagert werden können.
Die Zeit, 02.06.2007 (online)
Falls es so weitergeht, kann Deas bei 150 Hülsenfrüchten 1300 Euro erzielen.
Bild, 17.01.2006
Nach abendlichem Genuß von Hülsenfrüchten litt sie gelegentlich unter Alpträumen.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 266
Gemüse und Fleisch wäre noch nicht so empfindlich gewesen, Hülsenfrüchte waren unangenehm.
o. A.: Einhundertzweiundfünfzigster Tag. Dienstag, 11. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23705
Zitationshilfe
„Hülsenfrucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/H%C3%BClsenfrucht>, abgerufen am 21.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hülse
Hully-Gully
Hüllwort
Hüllkelch
hüllenlos
Hülsenfrüchter
Hülsenfrüchtler
human
Human Engineering
Human Relations