Hüttenkäse, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hüttenkäses · Nominativ Plural: Hüttenkäse
WorttrennungHüt-ten-kä-se
WortzerlegungHütte1Käse
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

körnige, kalorienarme Frischkäsesorte
Beispiele:
Zwei Monate muß er anschließend noch lagern, bis sich eine leichte Rinde gebildet hat. Der weiße Hüttenkäse schmeckt leicht säuerlich-würzig und gut. Gut verkauft er sich auch im Herbst unten im Tal. [Die Zeit, 23.08.1985]
Mein Tipp: Eine Scheibe Vollkornbrot oder Pumpernickel mit […] Hüttenkäse reichlich bestreichen, frische oder getrocknete Tomaten oben rauf, evtl. geröstete Pinienkerne und ein paar frische Basilikumblätter zusätzlich für Auge und Gaumen. [RoRoCoach, 05.10.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Der Hund war von Anfang an lieb, sanft und gelehrig. Er ist beinahe Vegetarier, Hüttenkäse mag er lieber als Fleisch. [Die Zeit, 28.05.2013, Nr. 23]
[…] Die Chilis brannten, und dass unsere Münder nicht verbrannten, verdankten wir dem Ayib genannten Hüttenkäse aus geronnener Buttermilch, der mildernd unter den Grünkohl gemischt war. [Süddeutsche Zeitung, 22.03.2004]
[…] ein kräftiges Frühstück, bestehend aus Brot, Butter, Gurken, Tomaten, Hüttenkäse, Thunfisch, Quark, Eiern, Nutella und Erdnußbutter. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.07.1995]
Zitationshilfe
„Hüttenkäse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hüttenkäse>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hüttenjagd
Hütteningenieur
Hüttenindustrie
hüttenfähig
Hüttendorf
Hüttenkoks
Hüttenkombinat
Hüttenkunde
Hüttenmann
hüttenmännisch