Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Haarbüschel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Haar-bü-schel
Wortzerlegung Haar Büschel
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Die beiden Schwestern … mit Kratzwunden im Gesicht und ausgerissenen Haarbüscheln [ H. W. RichterSpuren184]

Typische Verbindungen zu ›Haarbüschel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haarbüschel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Haarbüschel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder sieht man hier sorgfältig drapierte Haarbüschel auf porentief weißer Haut? [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2001]
Ich bückte mich und nahm mit den Händen, so gut es ging, die Haarbüschel auf. [Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 393]
Die andere ist auffallend schwarz mit gelben Beinen und trägt drei aufgerichtete Haarbüschel auf dem Kopf. [o. A.: Schau mir in die Augen, Kleines. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]]
Warum schneiden sich Männer nicht ihre Haarbüschel aus Nase und Ohr? [Bild, 23.02.2001]
Vorne, hinten oder seitlich ragen einzelne Haarbüschel in unterschiedlicher Länge aus dem sonst kahlgeschorenen Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.1996]
Zitationshilfe
„Haarbüschel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarb%C3%BCschel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarbürste
Haarbusch
Haarbreite
Haarbreit
Haarborste
Haarclip
Haardecke
Haardutt
Haare auf den Zähnen
Haareisen