Haarbusch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHaar-busch (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Mann mit dem wilden Haarbusch und Stoppelbart dient sich der Hauptstadt als Bürgermeister an.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2004
Sigurd stand da und sah mit seinem langen ernsten Gesicht, schweren Augen und dunklem Haarbusch wie ein Hohepriester aus in dem langen roten Kleid.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 67
Zitationshilfe
„Haarbusch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarbusch>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarbürste
Haarbreite
Haarbreit
Haarborste
Haarbogen
Haarbüschel
Haarclip
Haardecke
haardünn
Haardutt