Haarfilz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaar-filz
WortzerlegungHaarFilz
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Filzart, bei der als Rohstoff Tierhaar verwendet wird
2.
verfilztes Haar

Verwendungsbeispiele für ›Haarfilz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frisöse rät dem Chef, regelmäßig den zwischen meinen Ballen wachsenden Haarfilz zu schneiden und macht es ihm vor.
Süddeutsche Zeitung, 27.06.2002
Die Befilzung der Hammerköpfe (1826) mit Haarfilz verdrängte bald die bisher übliche Belederung und führte ein elastisches und doch dauerhaftes Material zur Tonerzeugung ein.
Neupert, Hanns: Pape. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 42258
Zitationshilfe
„Haarfilz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarfilz>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarfestiger
haarfein
Haarfärbemittel
Haarfarbe
Haaresbreite
Haarflechte
Haarflut
Haarfranse
Haarfrisur
Haargarn