Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Haarschopf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Haarschopf(e)s · Nominativ Plural: Haarschöpfe
Aussprache [ˈhaːɐ̯ʃɔpf]
Worttrennung Haar-schopf
Wortzerlegung Haar Schopf

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Synonym zu Schopf (1)
  2. 2. [selten] Haarsträhne
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Synonym zu Schopf (1)DWDS
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein blonder, feuerroter, grauer, schlohweißer, dichter, wirrer Haarschopf
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Frau, ein Junge, ein Mann mit einem [bestimmten] Haarschopf
Beispiele:
Ob lang oder kurz, lockig oder glatt – mit entsprechendem Schaum, Lack, Gel oder Wachs läßt sich jeder Haarschopf problemlos bändigen. [Berliner Zeitung, 24.12.1994]
Helena Janeczek wird hier oft gegrüßt, aber kaum jemand weiß, dass die 55‑Jährige mit dem kleinstadtgeübten Schlenderschritt, der dunklen Stimme und dem dicken Haarschopf längst eine im ganzen Land bekannte Schriftstellerin ist. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2020]
»Peineta«[…] ist eigentlich das spanische Wort für »Zierkamm« – ein Accessoire, das sich spanische Frauen bei sehr festlichen, meist religiösen Anlässen in den Haarschopf stecken[…]. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.2016]
[Die Biene] Maja hatte einen dichten Haarschopf und zwei wackelnde Fühler. [Die Zeit, 23.04.2015]
metonymisch Viele Köpfe nicken quer durch den Saal [des Seniorenheims] zu mir herüber; etliche weiße Haarschöpfe (= Personen mit weißen Haaren) erkenne ich inzwischen sogar von hinten. [Die Zeit, 05.08.2010]
übertragen Zahlreiche, anderswo selten gewordene Pflanzen sind dabei zu entdecken, zwischen denen sich die silbernen Haarschöpfe der Wollgräser wiegen. [Neue Zürcher Zeitung, 30.09.2004]
»Ach ja, richtig –,« der junge Gelehrte fuhr sich verlegen durch den dünnen Haarschopf, »betreffs der Zeitung sollte ich Ihnen ja etwas mitteilen.[«] [Janitschek, Maria: Die neue Eva. In: Deutsche Literatur von Frauen. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 36085]
2.
selten Haarsträhne
Beispiel:
[…] immer hatte er [der Malermeister] an der Stirn einen sonderbar gesträubten Haarschopf. Gelang ihm etwas […] nicht recht, so strich er mit der Hand nach aufwärts über das Gesicht und drehte diesen grauen Haarschopf ein paarmal um den Finger. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.): Deutsche Autobiographien 1690–1930. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 24404]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Haar · Haare · Haarpracht · Haarschopf · Haartracht · Haupthaar · Kopfbehaarung · Kopfhaar · Mähne · Schopf  ●  Fell  ugs. · Matte  ugs. · Pelz  ugs. · Wolle  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Haarschopf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haarschopf‹.

Zitationshilfe
„Haarschopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarschopf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarschnitt
Haarschneider
Haarschneidemaschine
Haarschnecke
Haarschmuck
Haarschuppe
Haarschwund
Haarseite
Haarsieb
Haarspalter