Haarschwund

WorttrennungHaar-schwund
WortzerlegungHaarSchwund
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

allmählicher (endgültiger) Verlust des Haupthaares

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die homöopathisch geschulten Kongreßteilnehmer litten offensichtlich nicht weniger unter Haarschwund als andere Männer.
Die Zeit, 19.05.1967, Nr. 20
Starker Haarschwund muß vom Fachmann behandelt werden, in harmlosen Fällen hilft Massage mit einem guten Haarwasser.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 418
Zitationshilfe
„Haarschwund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarschwund>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarschuppe
Haarschopf
Haarschnitt
Haarschneider
Haarschneidemaschine
Haarseite
Haarsieb
Haarspalter
Haarspalterei
haarspalterisch