Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Haarspange, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Haarspange · Nominativ Plural: Haarspangen
Aussprache  [haːɐ̯ʃpaŋə]
Worttrennung Haar-span-ge
Wortzerlegung Haar Spange
eWDG

Bedeutung

Spange zum Halten oder zur Zierde des Haares

Thesaurus

Synonymgruppe
Haarclip · Haarklammer · Haarklemme · Haarspange · Spange  ●  Haarschnalle  regional · Libelle  Jargon

Typische Verbindungen zu ›Haarspange‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haarspange‹.

Verwendungsbeispiele für ›Haarspange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat eine Haarspange im Haar, mit einer aufgeklebten Rose. [Der Tagesspiegel, 08.12.2001]
Dabei trägt sie eine rote Haarspange mit einem Glitzerelefanten für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren. [Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 13]
Dazu kreierte Meir die Frisuren, zum Teil mit zahlreichen Haarspangen. [Die Welt, 24.09.2003]
Zum Abschluss erschien Lagerfeld wie seine Models mit einer silbernen Haarspange im grau‑weißen Zopf. [Die Welt, 10.03.2003]
Zehnjährige Mädchen schwärmen für Pferde und bunte Haarspangen, denkt man. [Süddeutsche Zeitung, 22.10.2004]
Zitationshilfe
„Haarspange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Haarspange>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarspalterei
Haarspalter
Haarsieb
Haarseite
Haarschwund
Haarspitze
Haarspitzenkatarrh
Haarspray
Haarstern
Haarstoppel