Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hackfleisch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hackfleisch(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Hack-fleisch
Wortzerlegung hacken1 Fleisch
Wortbildung  mit ›Hackfleisch‹ als Grundform: Hack1
eWDG

Bedeutung

Gehacktes
Beispiele:
beim Fleischer 150 Gramm Hackfleisch kaufen
Hackfleisch mit Weißbrot, Ei und Gewürzen mischen und braten
salopp, übertriebenaus jmdm. Hackfleisch machen, jmdn. zu Hackfleisch verarbeiten (= jmdn. gehörig zurechtweisen)
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gehacktes · Gewiegtes · Hackfleisch · Haschee  ●  Faschiertes  bayr., österr. · Hack  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Hackfleisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hackfleisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hackfleisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben sich vorgenommen, aus allen Gegnern, die in Frage kommen, Hackfleisch zu machen. [Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 206]
Und hinein kommt bei mir kein Reis, kein Brot, kein Hackfleisch. [Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29]
Und ich liebe es, mit dem Fingern im Hackfleisch zu manschen. [Der Tagesspiegel, 22.12.2002]
Da sollte man sein schönes junges Leben doch nicht auf den Grill werfen und zu Hackfleisch machen! [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004]
Er geht nicht darauf ein, ist wahrscheinlich beleidigt oder mag kein Hackfleisch. [Die Zeit, 21.07.2008, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Hackfleisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hackfleisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hackerszene
Hackerethik
Hackerattacke
Hackerangriff
Hacker
Hackfresse
Hackfrucht
Hackfruchternte
Hacking
Hackklotz