Hackstock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHack-stock (computergeneriert)
WortzerlegunghackenStock1
eWDG, 1969

Bedeutung

landschaftlich
Synonym zu Hackklotz

Thesaurus

Synonymgruppe
Hackblock · ↗Hackklotz · Hackstock
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Hackstock‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hermann fiel um, lag auf dem Rücken neben dem Hackstock.
Süddeutsche Zeitung, 22.02.1995
Denn, ob prominent oder nicht, das Nageln am Hackstock war für keinen und keine umsonst: mit zehn Mark für drei Nägel war man dabei.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1994
Holztische und Hackstöcke sollten, wenn Salmonellen festgestellt wurden, zuerst abgeflammt und dann desinfiziert werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 428
Die Kucheldirn rennt hastig und beflissen mit der Bratraine an den Hackstock.
Christ, Lena: Die Rumplhanni. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1917], S. 17470
Zitationshilfe
„Hackstock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hackstock>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hacksteak
Häcksler
Hacksilber
Häckselstroh
häckseln
Hacktivismus
Hackwaldwirtschaft
Haddock
Haddsch
Hader