Hades, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHa-des
eWDG, 1969

Bedeutung

Reich der Unterwelt in der griechischen Sage, Totenreich
bildlich
Beispiel:
dichterischjmdn. in den Hades (hinab)schicken (= jmdn. töten)

Thesaurus

Synonymgruppe
Hades · ↗Hölle · ↗Inferno · ↗Jenseits · ↗Orkus · Reich der Toten · ↗Schattenreich · ↗Totenreich · ↗Unterwelt
Assoziationen
Synonymgruppe
Gott der Unterwelt · Hades (griechisch) · ↗Pluto (römisch)
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstieg Eingang Fahrt Grieche Himmel Pforte Poseidon Reich Rückkehr Schatten Schattenreich Tiefe Tote Unterwelt befreien hinabsteigen zurückholen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hades‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da drunten ist der Hades, das unendliche Kissen aus Staub.
Die Zeit, 21.05.2003, Nr. 21
Um die zürnende Mutter zu beruhigen, verlangte Zeus später jedoch von Hades, P. zurückzugeben.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 26258
Sie ist mit ihrem Mann tief unzufrieden und wünscht ihn in den Hades.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 113
Sie würden im Hades leben und bleiben und nicht wieder zur Erde zurückkehren.
Brückner, Christine: Wenn du geredet hättest, Desdemona, Frankfurt a. M.: Ullstein 1986 [1983], S. 53
Nach der Überquerung des Stromes, der vom Hades trennt, trafen sich alle drei wieder.
Fries, Fritz Rudolf: Der Weg nach Oobliadooh, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1966, S. 41
Zitationshilfe
„Hades“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hades>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haderwachl
Hadernpapier
Hadernkrankheit
hadernhaltig
hadern
Hadith
hädrig
Hadrom
Hadron
hadrozentrisch