Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hadron

Worttrennung Ha-dron · Had-ron (computergeneriert)
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Physik Elementarteilchen, das starker Wechselwirkung mit anderen Elementarteilchen unterliegt

Verwendungsbeispiele für ›Hadron‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solche Werte erwarten die Theoretiker für den Übergang von Hadronen zu Quarkmaterie. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.2000]
In dem Vernichtungsblitz hofften die Physiker die Spuren neu entstandener Hadronen herauszufinden. [Die Zeit, 01.03.1974, Nr. 10]
Den Berechnungen der Theoretiker nach müßte die Energieverteilung der frischgeborenen Hadronen eine Regelmäßigkeit proportional zum Energieaufwand aufweisen. [Die Zeit, 01.03.1974, Nr. 10]
Nach dem gängigen Weltbild besteht Materie aus Hadronen und Leptonen. [Die Zeit, 20.07.1979, Nr. 30]
In einer 27 Kilometer langen kreisförmigen Röhre wollen Physiker winzige Teilchen, Hadronen, mit nie zuvor erreichter Geschwindigkeit aufeinander krachen lassen. [Die Zeit, 13.11.2006, Nr. 46]
Zitationshilfe
„Hadron“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hadron>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hadrom
Hadith
Hades
Haderwachl
Hadernpapier
Hadsch
Hadschar
Hadschi
Haemanthus
Haemoccult-Test