Hadschar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ha-dschar · Had-schar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schwarzer, an einer Ecke der Kaaba eingemauerter Stein, den die Mekkapilger küssen

Verwendungsbeispiele für ›Hadschar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie galt aber bereits zu Lebzeiten Mohammeds als uralt; und der Hadschar, ein Meteorit, war schon in vorislamischer Zeit Gegenstand religiöser Verehrung.
o. A. [cu]: Kaaba. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Kämpfe gab es auch in den Stadtteilen Assali, Hadschar und al-Aswad.
Die Zeit, 17.07.2012, Nr. 29
Kein Bild auf der Welt inspiriert die Seele und löst die Zunge so wie der Hadschar, der „Schwarze Stein“ an der Kaaba von Mekka.
Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26
Nach dem Sieg Chatamis bei den Präsidentschaftswahlen wurde jedoch in der oppositionellen Zeitschrift Payam-e Hadschar ein Offener Brief Montaseris veröffentlicht.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1997
Zitationshilfe
„Hadschar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hadschar>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hadsch
hadrozentrisch
Hadron
Hadrom
hädrig
Hadschi
Haemanthus
Haemoccult-Test
Hafen
Hafenabgabe