Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hadschar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ha-dschar · Had-schar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

schwarzer, an einer Ecke der Kaaba eingemauerter Stein, den die Mekkapilger küssen

Verwendungsbeispiele für ›Hadschar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie galt aber bereits zu Lebzeiten Mohammeds als uralt; und der Hadschar, ein Meteorit, war schon in vorislamischer Zeit Gegenstand religiöser Verehrung. [o. A. [cu]: Kaaba. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]]
Dann folgen Hadschar und Ragusa mit je 62 Kilogramm vor Rübezahl mit 61 Kilogramm und Inder mit 60½ Kilogramm. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1916]
Kämpfe gab es auch in den Stadtteilen Assali, Hadschar und al‑Aswad. [Die Zeit, 17.07.2012, Nr. 29]
Kein Bild auf der Welt inspiriert die Seele und löst die Zunge so wie der Hadschar, der „Schwarze Stein“ an der Kaaba von Mekka. [Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26]
Gefechte gab es den Angaben zufolge auch in den Stadtteilen Assali, Hadschar und al‑Aswad. [Die Zeit, 17.07.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Hadschar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hadschar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hadsch
Hadron
Hadrom
Hadith
Hades
Hadschi
Haemanthus
Haemoccult-Test
Hafen
Hafenabgabe