Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hafenarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ha-fen-ar-beit
Wortzerlegung Hafen1 Arbeit

Verwendungsbeispiele für ›Hafenarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so wie die zollfreien Waren dann praktisch überall lagern könnten, kann man überall am Computer "Hafenarbeit" leisten. [Süddeutsche Zeitung, 28.12.1999]
Durch das Container‑Schiff und andere moderne Schiffstypen werden die Hafenarbeiten in Zukunft stark rationalisiert werden. [Die Zeit, 06.10.1967, Nr. 40]
Die Zeiten als Hafenarbeit, Beschäftigung auf Abruf für Menschen mit fehlenden oder schlechten Schulabschlüssen gewesen sei, "ist lange vorbei", betont Dorn. [Die Welt, 18.04.2000]
Ihr neuer Arbeitsplatz ist das Museum – wo fachkundige Fahrer vom Containerterminal sie vorführen und so die Uranfänge moderner Hafenarbeit demonstrieren. [Die Welt, 30.03.2005]
Im ersten Regionalprojekt „Hafenarbeit im Wandel“ brachen Sprach‑ und Verständigungsschwierigkeiten auf. [Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Hafenarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hafenarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafenanlage
Hafenamt
Hafenabgabe
Hafen
Haemoccult-Test
Hafenarbeiter
Hafenarbeitergewerkschaft
Hafenarzt
Hafenaufsicht
Hafenausfahrt