Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hafenarbeiter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hafenarbeiters · Nominativ Plural: Hafenarbeiter
Aussprache 
Worttrennung Ha-fen-ar-bei-ter
Wortzerlegung Hafen1 Arbeiter
Wortbildung  mit ›Hafenarbeiter‹ als Erstglied: Hafenarbeitergewerkschaft
eWDG

Bedeutung

Arbeiter, der im Hafen beschäftigt ist
Beispiel:
die Hafenarbeiter streiken, sind in einer Gewerkschaft organisiert

Thesaurus

Synonymgruppe
Hafenarbeiter · Schauer · Schauerleute · Schauermann · Stauer
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hafenarbeiter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hafenarbeiter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hafenarbeiter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Bus erzählt ein junger Hafenarbeiter, er verdiene monatlich 200 Mark. [Die Zeit, 09.02.1970, Nr. 06]
Auf den Hafenarbeiter Bill hatte sie ihre Wirkung trotzdem vollkommen verfehlt. [Die Zeit, 10.05.1956, Nr. 19]
Es war ein Hafenarbeiter, in den Dreißigern, auf eine derbe Art gut aussehend. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2002]
Seit 1992 war die Zahl der Hafenarbeiter von 7310 auf rund 5100 gesunken. [Bild, 05.05.1998]
Es waren wahrscheinlich Hafenarbeiter, starke Männer mit kurzen, glänzend schwarzen Vollbärten. [Kafka, Franz: In der Strafkolonie. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 3406]
Zitationshilfe
„Hafenarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hafenarbeiter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafenarbeit
Hafenanlage
Hafenamt
Hafenabgabe
Hafen
Hafenarbeitergewerkschaft
Hafenarzt
Hafenaufsicht
Hafenausfahrt
Hafenausgang