Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hafeneinfahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hafeneinfahrt · Nominativ Plural: Hafeneinfahrten
Aussprache 
Worttrennung Ha-fen-ein-fahrt
Wortzerlegung Hafen1 Einfahrt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fahrrinne, in der die Schiffe in den Hafen einlaufen

Typische Verbindungen zu ›Hafeneinfahrt‹ (berechnet)

blockieren yorker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hafeneinfahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hafeneinfahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit diesen Ereignissen vor 65 Jahren liegt die "Graf Spee" vor der Hafeneinfahrt. [Die Welt, 09.02.2004]
Wir machen auf dem nun wieder blauen See eine große Kurve und steuern die enge Hafeneinfahrt an. [Die Zeit, 15.04.1983, Nr. 16]
In Split sticht bereits an der Hafeneinfahrt das blau‑weiße Hypo‑Logo ins Auge. [Die Zeit, 02.09.2013, Nr. 35]
Nur die Hafeneinfahrt erhält als Schutz gegen nordwestliche Winde eine starke Mole. [Die Zeit, 19.07.1974, Nr. 30]
Die Promenade bei der Hafeneinfahrt absteigend führt über große Fahrstraße in die Stadt. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 80]
Zitationshilfe
„Hafeneinfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hafeneinfahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafencafé
Hafenbucht
Hafenblockade
Hafenbetrieb
Hafenbereich
Hafeneingang
Hafenerweiterung
Hafenfeuer
Hafenfunk
Hafengasse